Nasse Füsse – Gießen & Erde

Baobabs mögen keine „nassen Füsse“ – sie vertragen es nicht, wenn ihre Wurzeln zu lange im Wasser stehen. Daher sollte der Behälter oder Topf, in dem der Baobab lebt, gut entwässert werden können. Das erreicht man, indem man unten in den Topf Kieselsteine legt, die den Wasserabtransport erleichtern. Baobabs setzt man am besten in eine Mischung aus Kakteen-Erde und Sand – das erleichtert den Wasserabfluss ebenfalls. Der Sand sollte kein Salz enthalten – also keinen Sand direkt aus dem Meer verwenden – da die Baobabs kein Salz in der Erde mögen. Baobabs benötigen keinen Dünger – sie sind sehr genügsam. Mit der Kakteen-Erde aus dem Baumarkt habe ich bislang gute Erfolge bei meinen Baobabs erzielt.

Ich gieße meine Baobabs je nach deren Bedarf, im Durchschnitt etwa 1 x pro Woche. Wenn es jedoch sehr heiß draußen ist, giesse ich sie häufiger. Spätestens jedoch, wenn sie die Blätter leicht hängen lassen. Es schadet den Bäumen nicht, wenn die Töpfe zwischen dem Gießen trocken werden, denn Baobabs können etwas Wasser in Stamm und Ästen speichern. Allerdings nicht sehr viel, da sie in den Töpfen nicht wie ihre „wilden“ Artgenossen große Dimensionen erreichen sondern eher im Bonsai-Format sprießen.

Im „Winter“, ihrer „Ruhephase“, wenn sie also für gewöhnlich keine Blätter tragen, gieße ich sie seltener. Auf jeden Fall nicht mehr als 1 Mal pro Woche im Durchschnitt – eher weniger.

2 Replies to “Nasse Füsse – Gießen & Erde”

  1. ich habe baobab seit 10 jähre und seit 2 Monate habe ich die erde gewechselt und diese erde passt nicht dass baobab welken Vollwasser und heute habe ich heraus und an die sonne gelegt und kaufe die kaktuserde. es war mein Fehler dass ich Zimmerpflanzen erde . on nach der kaktuserde wird baobab gut oder schon kaputt ?

    • ***See English below***
      Liebe Regina, es tut mir leid zu lesen, dass es Deinem Baobab nicht gut geht. Du hast recht, er hatte wahrscheinlich zu viel stehendes Wasser im Topf und das mögen die Wurzeln gar nicht. Ich bin mir nicht sicher, ob es dem Baobab hilft, ihn an die Sonne zu legen. Den Schaden macht es für gewöhnlich nicht wieder rückgängig. Hat der Baobab weiche Stellen am Stamm oder fühlt er sich durchgängig immer noch fest an?

      Kaktuserde sollte dabei helfen, dass sich das Wasser nicht im Topf staut. Aber es ist keine Garantie im Nachhinein, dass der Baobab überleben wird. Du kannst es nur ausprobieren.

      Alles Gute für Dich und Deinen Baobab & viel Glück!

      Freundliche Grüße

      Heike Pander

      Hello Regina,
      I am sorry to hear that your baobab is having difficulties. You are right – it probably had too much water in the pot. I am afraid that putting it into the sun is not reversing the damage. If you press at the stem, does it still feel hard or does it have soft spots?

      Cactus soil should help to prevent that water sits for too long in the pot – but there is no guarantee that it will help your baobab to survive. You’ll have to give it a try.

      Good luck and all the best to you and your baobab!

      Kind regards,

      Heike Pander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*