Baobab-Setzlinge: kaufen…

Baobab-Setzlinge kauft man am besten im Fachhandel. Entweder in entsprechend sortierten „Eine-Welt-Läden“, spezialisierten Geschäften (z.B. Gärtnereien) oder bei spezialisierten Online-Anbietern im Internet. Eine weitere Variante beschreibe ich in einem anderen Beitrag – man greift, sofern man schon Baobabs zu Hause hat, zur Gartenschere und erhält Setzlinge beim Zurückschneiden der Baobabs.

Meine eigene „Pflanzkarriere“ mit Baobabs hat mit Setzlingen begonnen. Ich habe sie entweder geschenkt bekommen oder bin in Eine-Welt-Läden auf sie aufmerksam geworden. Setzlinge, die man online oder in Geschäften in Deutschland kauft, sind meist Baobabs in ihrer „schlafenden“ Phase, d.h. sie haben oft noch keine Blätter und zeigen höchstens zarte Blatt-Triebe. Die Setzlinge sind an ihrem unteren Teil, wo sich normalerweise die Wurzeln befinden, mit einer Wachsschicht überzogen, die sie vor Austrocknung bewahren soll. Die Wurzeln sind oft stark zurück geschnitten. Eine Wachsschicht findet sich auch an den zurück geschnittenen Astaustrieben. Üblicherweise  werden die Setzlinge in Karton mit Pflegeanleitung verpackt verkauft. Die Setzlinge stammen aus verschiedenen Ländern Afrikas südlich der Sahara, wo sie im großen Stil produziert werden. Über die Eine-Welt-Läden bekommt man die Setzlinge aus Initiativen des Fairen Handels.  Ein Teil meiner Baobabs stammt aus dieser Quelle aus dem Senegal.

Um die „schlafenden“ Setzlinge zum Leben zu erwecken, folgt man am besten der Anleitung auf der Verpackung. Sie besagt unter anderem, dass man den Setzling mit der eingewachsten Schicht um den Wurzelbereich in warmes Wasser stellen soll, damit sich die Wachsschicht ablösen kann. Dies hat bei meinen Setzlingen nicht ausgereicht, denn das Wasser darf nicht zu heiß sein, um dem Setzling nicht zu schaden. Dadurch wurde das Wachs im Wurzelbereich am Baobab nicht weich genug. Ich habe etwas nachgeholfen, indem ich die wachsartige Schicht ganz vorsichtig mit dem Fingernagel abgekratzt habe. An den Astaustriebstellen findet sich ebenfalls oft eine Wachsschicht – mit dieser bin ich genau so verfahren wie mit dem Wurzelbereich. Ich habe die Wachsschicht erst mit etwas warmem Wasser aufgeweicht und dann vorsichtig mit dem Fingeragel abgekratzt. Danach habe ich den Setzling für mehrere Tage mit den Wurzeln in warmes Wasser gestellt – es kann manchmal schon bis zu einigen Wochen dauern, bis das gute Stück austreibt. Das Wasser bleibt natürlich nicht dauerhaft warm – ich habe es immer wieder ausgewechselt. Wichtig ist vor allem, dass der Setzling genug Wasser „spürt“, um sich damit vollzusaugen und dazu angeregt wird, Wurzeln zu produzieren.

Bei meinen schlafenden Setzlingen im Wasser verlief das „Aufwachen“ so: bei den meisten passierte einige Tage gar nichts, dann waren im Wurzelbereich kleine Veränderungen zu sehen. Winzige weissliche Triebe wurden sichtbar, die sich durch die oberste Rindenschicht des Setzlings schoben. Diese haben sich langsam weiter zu Wurzeln entwickelt. Das kann seine Zeit dauern – der Setzling sollte lange genug im Wasser stehen bleiben, damit die Wurzeln ausreichend ausgebildet werden. So können sie ihre Aufgabe als Wurzeln leichter wahrnehmen. Wichtig ist, dass die Wachsschicht, die sich möglicherweise nicht ganz rückstandsfrei von der obersten Rindenschicht beim Baobab entfernen lässt, von den Wurzeln durchbrochen werden kann und der kleine Setzling so an Wasser kommt. Einmal habe ich bislang erlebt, dass ein Setzling, von der Wachsschicht befreit, bereits am nächsten Tag Wurzeln ausgetrieben hat. Es handelte sich um ein Exemplar, das schon ca. 4 Jahre alt war und offenber ausreichend Wasser im Stamm gespeichert hatte. Er trieb ohne Wurzeln bereits Blätter aus.

Sind die Würzelchen lang genug, setzt man den Setzling in ein Behältnis, das guten Wasserablauf ermöglicht. Besonders gut  geeignet sind beispielsweise Tontöpfe. Als unterste Schicht legt man Kieselsteine in den Topf, damit das Gießwasser gut ablaufen kann. Auf die Kieselsteine gibt man am besten Kakteenerde. Vermischt man die Kakteenerde noch mit Sand, führt dies zu noch besserer Drainage im Topf. Der Sand sollte allerdings nicht direkt aus dem Meer stammen, da Baobabs keinen Salzgehalt im Erdreich mögen.

Der Setzling wird in sein neues Zuhause gesetzt und kommt am besten an einen sonnigen und Zugluft-freien Standort. Im Sommer, wenn die Temperaturen deutlich über 12 Grad Celsius liegen, gerne auf dem Balkon oder der Terrasse. Bitte darauf achten, dass nicht zu viel gegossen wird, denn die Wurzeln vertragen keine stehende Nässe – sie faulen dann ab.

8 Replies to “Baobab-Setzlinge: kaufen…”

  1. Hallo Frau Pander
    ich hätte intresse an so einem setzling….
    wo bekomme ich diese her…
    habe schon überall geschaut und auch schon im Weltladen nachgefragt,diese konnten mir aber auch nicht weiterhelfen.
    Würde mich freuen von ihnen zu höhren.
    lg.petra schreiner-kircher

    • Hallo Frau Schreiner-Kircher,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Im Contigo-Weltladen in Bonn gab es über den Sommer bzw. ab dem späten Frühling immer Baobab-Setzlinge unterschiedlichen Alters zu kaufen. Ich weiss nicht, ob der Verkauf schon wieder begonnen hat. Meine Baobab-Nachzucht ist leider noch nicht so weit – sonst hätte ich Ihnen einen zusenden können. Am Mittwoch bin ich in der Stadt und könnte für Sie beim Weltladen vorbeischauen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob die schon wieder Baobabs haben.

      Wenn es schnell bei Ihnen gehen muss, dann bleit nur die Anzucht aus Samen. Diese sind im Internet relativ leicht zu finden.

      Tut mir leid, dass ich derzeit keine positivere Antwort für Sie habe. Sie können sich gerne zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal bei mir melden.

      Freundliche Grüße

      Heike Pander

      • Hallo Frau Pander
        Ich freue mich über ihre Antwort,ich fände es super wenn sie mal nachfragen würden in ihrem weltladen.hätte intresse an 3 stück,wenn man sie zugeschickt bekommen könnte..Herzlichen Dank
        Mit freunlichen grüssen Petra S-K

    • Hallo Martine, vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich verkaufe derzeit keine Baobab Setzlinge. Sie könnten beim Weltladen „Contigo“ in Bonn anfragen – die haben ab Frühling meist Baobab Setzlinge. Telefon: +49 (0) 228 36035014, http://bonn.contigo.de/ In Frankreich gibt es auch einen Vertreiber. Evtl. kann ich Ihnen den Kontakt heraussuchen. Hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Freundliche Grüße, Heike Pander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*