Baobab Deko – Früchte schön und nützlich

Baobab Deko

Baobab Deko – Früchte naturbelassen

Die Früchte des Affenbrotbaums oder Baobab sind bekannt für ihr nährstoffreiches und gesundes Fruchtpulver. Die Bevölkerung in den Baobab Herkunftsländern nutzt die Früchte zu medizinischen Zwecken und als wertvollen Bestandteil ihrer Ernährung. Sie sind jedoch so vielseitig verwendbar wie der Baum. Die Asche verbrannter Schalen dient als Zutat zur Seifenherstellung. Ganze Früchte erzeugen ein rasselndes Geräusch und ergeben vorzügliche Musikinstrumente.

Baobab Fruechte, Nanu Nana

Baobab Deko: Früchte im Angebot der Geschenkartikel Kette Nanu Nana

Aber auch beim Fischen finden Sie als Schwimmer für die Angelruten Verwendung: sie sind leicht und schwimmen an der Wasseroberfläche. Neuerdings hat die Kette Nanu-Nana in Europa die Früchte für ihr Sortiment entdeckt. Die Baobab Deko ist weiß angemalt und mit eingeritzten Mustern verziert. Das doppelt Positive: erst bekommst Du eine schöne Deko für die ‚gute Stube‘ und dann Samen zum Baobabs-selber-ziehen.

Baobab Frucht mit Perlenaufhänger, Südafrika

Baobab Deko: Frucht aus Südafrika mit Perlenaufhänger

Gesehen habe ich Baobab Deko schon häufiger. Aborigines in Australien brachten vor Jahren verzierte Boab-Früchte auf den Markt. Im Einzelhandel, zum Beispiel gut sortierten Museumsshops, konnte ich naturbelassene Baobab Früchte kaufen. Selbstredend findet man sie in Souvenir-Geschäften ihrer Herkunftsländer und auf lokalen Märkten. Manche schön verziert, andere in Natur. Eine besonders pfiffige Geschäftsidee ist das Aushöhlen der Früchte durch ein Loch. Die leere Fruchtschale wird als Vogelhäuschen weitergenutzt. Ich finde die Baobab Deko in jeder Form ansprechend schön.

Baobab Deko: Vogelhäuschen aus Baobab Frucht

Baobab Deko: Vogelhäuschen aus Baobab Frucht

Interessant finde ich besonders die Formenvielfalt der Früchte und wie sie entstehen. In Südafrika beispielsweise setzt die Regenzeit üblicherweise Ende Oktober/Anfang November ein. An den Ästen entwickeln sich die Blüten. Sie hängen, wie später die Früchte, an langen Stielen von den Ästen. Zunächst schimmern die Früchte hellgrün oder gelblich. Während sie heranreifen verändern sie ihre Farbe zu graugrün, olivgrün oder bräunlich.

Baobab Deko: Frucht naturbelassen und rundlich, Namibia

Baobab Deko: Frucht naturbelassen und rundlich, Namibia

Baobab Deko als Handschmeichler

Das Schöne an den Früchten ist das sinnliche Erlebnis, wenn man sie in die Hände nimmt: Die äußere Schicht der Früchte ziert eine Schicht gelbbrauner Härchen, die sich bei Berührung samtig anfühlt. Die Fruchtschale, das Perikarp, ist etwa fünf Millimeter dick. Das macht die Schale hart und schwer zu knacken. Mit einer Säge kannst du die Früchte leicht aufsägen. Die lokale Bevölkerung hackt die Früchte mit Macheten oder Steinen auf. Auf Sansibar soll die Schale sogar bis zu 10 Millimeter stark werden.

Baobab Deko: länglich-ovale Frucht, südliches Afrika

Baobab Deko: länglich-ovale Frucht, südliches Afrika

Die Form der Früchte kann – je nach Region – stark variieren von rundlich bis länglich-zylindrisch. Die größten Früchte erreichen eine Länge von bis zu 54 Zentimetern und werden etwa 20 Zentimeter breit. Die kleinsten Früchte, die ich gesehen habe, waren rundlich, kaum zwei Zentimeter lang und etwa eineinhalb Zentimeter dick. Das liege vermutlich an unzureichender Befruchtung, erklärte mir eine Baobab-Ökologin. Zwischen 15 und 25 Jahren tragen die Affenbrotbäume ihre ersten Früchte. Ausgewachsene Bäume können in einer Saison mehr als 250 Früchte produzieren.

Baobab Deko: winzige Baobab Frucht

Baobab Deko: winzige Baobab Frucht aus Simbabwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*