Sweet Baobab Cherry Delight

Baobab Pulver mit süßen Kirschen

Baobab Pulver mit süßen Kirschen

Seit Wochen verwöhnt die Sonne die Kirschen am Baum – ganz dunkel und groß sind sie inzwischen geworden. Ich bin bei Freunden zur Kirschernte. Klar, dass ich mit einem Teil der gepflückten Kirschen einen neuen Smoothie ausprobieren muss.

Das leckere Steinobst reift ab Juni und je nach Wetterlage sogar bis Ende August. Süß sind sie – doch bevor ich das leckere Fruchtfleisch zu einem Smoothie weiterverarbeiten kann, muss ich erst die Kerne entfernen – sie würden meinem Pürierstab sonst arg zusetzen. Außerdem steckt im Kern Blausäure, die giftig ist.

Kirschen sind nicht nur süß, sie enthalten auch Mineralstoffe und Vitamine. Auf 100 Gramm bekommt man 12 – 15 Milligramm Vitamin C. Trotz der Süße sind sie kalorienarm. Das enthaltene Anthocyanen – ein natürlicher Farbstoff der Gruppe der Polyphenole – wirkt angeblich positiv auf die Körperzellen. Es soll vor Entzündungen und vorzeitigen Alterungsprozessen schützen.

Baobab Pulver und Kirschen

Baobab Pulver und Kirschen

Das Baobab Pulver liefert neben Antioxidantien und jeder Menge Ballaststoffe auch Vitamine der Gruppen B und C, sowie Omega 3, 6, 9 Fettsäuren, Magnesium, Eisen, Kalium, Kalzium und weitere Mineralien – eine wahre Superfrucht. Außerdem gibt sie dem Smoothie einen leicht säuerlich-zitronigen Geschmack.

Damit der Smoothie eine cremige Konsistenz bekommt, füge ich eine Banane und/oder etwas Soja-Joghurt dazu. Die Banane liefert neben wertvollem Kalium auch Magnesium, Phosphor, Kalzium, Eisen und Zink. Sie enthält auch Vitamin A, C, K und verschiedene Vitamine der B-Gruppe, vor allem B 6.

Zutaten:

  • 1 Bananen
  • 1 Esslöffel Baobab-Pulver
  • 400 Gramm Kirschen
  • 2-3 Esslöffel Soja-Joghurt
  • Sojamilch (nach Bedarf)
  • Agavendicksaft
Sweet Baobab Cherry Delight

Sweet Baobab Cherry Delight

Zubereitung:

Kirschen halbieren, entsteinen und in ein Gefäß geben. Die Banane zerkleinern und zu den Kirschhälften geben. Das Baobab-Pulver hinzufügen und mit Soja-Milch auffüllen. Mit Agavendicksaft abschmecken und mit dem Pürierstab zerkleinern, bis alle Zutaten gut vermischt sind. Sofort in Gläser umfüllen und kalt genießen.

Spätestens beim Pürieren zeigt sich, ob ich die Kirschen sorgfältig entsteint habe. Wenn es laut klackt im Gefäß, war ein Stein dabei…

Alternativen zu den Soja-Produkten, zum Beispiel:

  • Mandelmilch
  • Reismilch
  • Kokosmilch
  • Kokos-Joghurt
To share...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*