Mein Baobab BBC Interview

Heike Pander, Baobab Love

Heike Pander, Baobab Love

Mein Baobab BBC Interview wurde mehrfach ausgestrahlt und ist auf der BBC Radio 4 Webseite noch zu hören. HIER

Ich freue mich, dass sich mein Engagement und meine Leidenschaft für Baobabs herumsprechen. Vor ein paar Wochen kontaktierte mich Sarah Blunt, Produzentin für die BBC in Großbritannien. Sie fragte, ob ich mein Wissen über Baobab teilen möchte und warum ich mich für die Bäume interessiere. Eine großartige Gelegenheit, um über mein Lieblingsthema zu sprechen. Natürlich habe ich gleich zugestimmt. Die Sendung wurde produziert für den Radiosender BBC Radio 4 und letztlich ausgestrahlt in der Serie „Natural Histories“. Nach einer Vorbesprechung erhielt ich die Einladung zum Besuch der BBC Studios in Berlin. Eine tolle Gelegenheit.

Das Interview

Eine ganze Stunde plauderte ich mit Sarah über Baobab – das Mikrofon vor meiner Nase hatte ich nach wenigen Minuten vergessen. Dabei sprachen wir über die vielfältigen Aspekte des Baumes – seine kulturelle und spirituelle Bedeutung für die einheimische Bevölkerung, ihre vielzähligen Eigenschaften und Vorzüge und einige meiner Baobab-Geschichten. Wir hatten viel Spaß. Sarah hat großartige Arbeit geleistet und die Fülle an Informationen perfekt zusammengefasst. Herausgekommen ist ein buntes und unterhaltsames Medley, das beim Zuhören Lust auf Baobab macht.

Baobab_PirateShip_Tsumkwe

Brett Westwood führte als Sprecher durch die Sendung. Neben meinem Beitrag wurden weitere Beiträge für die Sendung aufgenommen. Westwood besuchte das Eden-Projekt in Cornwall und sprach mit Hetty Ninnis, der verantwortlichen Teamleiterin des Projekts. In einem der Gewächshäuser wachsen Baobabs. Sarah Venter aus Südafrika, spricht über ihre Firma Eco Products und darüber, wie sie mit den Frauen in entlegenen, ländlichen Gebieten in Südafrika arbeitet, wie sie profitieren und über ihre neue Rolle als Baobab Guardians – ein Programm, das von der Baobab-Stiftung von Sarah Venter unterstützt wird. Baobab Fruchtsammerlinnen ziehen kleine Baobabs, setzen sie in ihren Gehöften aus und pflegen sie, bis sie von alleine überleben können – damit der Baobab Fortbestand für die Zukunft gesichert ist.

Baobab Piratenschiff Namibia

Heike Pander, Holboom „Piratenschiff“ Namibia

To share...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*