Baobab Melone Smoothie – rockt!

Baobab Melone Smoothie

Baobab Melone Smoothie

Gerade im Sommer gibt es „Melone“ im Überfluss. Besonders an heißen Tagen schmeckt sie herrlich fruchtig in Salaten, als Fruchtsaftgetränk oder einfach geviertelt „auf die Hand“. Doch oft sind die Früchte zu groß, um sie auf einmal zu „verputzen“. Was also tun mit dem Rest Wassermelone vom Vortag? Ganz einfach: aus ihr wird zur Abwechslung ein leckerer Baobab Melone Smoothie!

Wassermelone – was ist eigentlich drin? Wie der Name schon sagt: jede Menge Wasser – die Frucht besteht zu über 90% daraus und hat so gut wie keine Kalorien. Ihr Fruchtfleisch enthält Eisen sowie die Vitamine A und C.

Baobab Pulver und Melonenstücke

Baobab Pulver und Melonenstücke

Das Baobab Fruchtpulver fügt der ohnehin gesunden Kombination die leicht säuerlich-zitronige Note hinzu. Gut zu wissen ist, dass auch das Baobab Pulver neben anderen wertvollen Inhaltsstoffen Eisen und Vitamin C enthält. Eisen kann in Kombination mit Vitamin C vom Körper besonders gut aufgenommen werden.

Die Mischung aus Wassermelone und Baobab-Pulver – gut gemixt, denn das Pulver ist sehr fein – ergibt eine erfrischende Limonade. Mischt man Soja-Milch dazu, wird daraus ein „Milchshake“. Wer es gerne etwas cremiger mag fügt leckere Banane dazu – oder etwas Soja-Joghurt – und macht daraus den Baobab Melone Smoothie.

Baobab Melone Smoothie

Baobab Melone Smoothie

Von außen kann man der Wassermelone aufgrund ihrer dicken Schale nicht ansehen, ob sie reif ist. Am besten hilft ein kleiner Trick: Die Frucht in die Hand nehmen und darauf klopfen. Ertönt ein dumpfer, klangvoller Ton, ist die Melone reif. Klingt es hohl und eher metallisch, ist sie noch nicht „fertig“. Das Fruchtfleisch im Inneren sollte gleichmäßig saftig rot oder rosa gefärbt sein.

Zutaten „Milchshake“ – für die „light“-Version:

  • 300 Gramm Wassermelone
  • 1 Esslöffel Baobab-Pulver
  • Sojamilch (nach Bedarf)
  • Agavendicksaft (ein Schuss)

Zutaten „Baobab Melone Smoothie“ – wenn es cremig werden soll:

  • 2 Bananen
  • 1 Esslöffel Baobab-Pulver
  • 300 Gramm Wassermelone
  • 2-3 Esslöffel Soja-Joghurt
  • Sojamilch (nach Bedarf)
  • Agavendicksaft (ein Schuss)

Zubereitung:

Melonen vierteln, die Kerne entfernen, dann in kleinere Stücke schneiden und in ein Gefäß geben. Baobab Pulver dazugeben, mit Soja-Milch auffüllen. Je nach Bedarf die Bananen klein schneiden und in das Gefäß geben, Agavendicksaft dazu und eventuell Soja-Joghurt. Mit dem Pürierstab pürieren, bis die Zutaten gut vermischt sind. Sofort in Gläser umfüllen und kühl servieren.

Alternativen zu den Soja-Produkten, zum Beispiel:

  • Mandelmilch
  • Reismilch
  • Kokosmilch
  • Kokos-Joghurt
To share...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*