Baobab Stories – alles über Afrikanische Affenbrotbäume

Heike Pander, Baobab Love

Heike Pander, Baobab Love

Auf Baobab Stories (baobabstories.com) veröffentliche ich, Heike Pander, Geschichten, Interessantes, Kurioses, Nutzungsformen (früher und heute), Reiseerlebnisse, Pflegetipps, Daten, Zahlen und Fakten über den Baobab, der auch Baum des Lebens genannt wird.

Champman's Baobab

Champman’s Baobab

Baobabs sind faszinierend – Ikonen, Giganten der Savanne, Bäume des Lebens werden sie genannt. Mythen ranken sich um sie, zahlreiche Geschichten gibt es zu erzählen. Sie sind weit über die Grenzen des afrikanischen Kontinents hinaus bekannt.

Baobabs bestechen durch ihr unverwechselbares, markantes Aussehen und ihre fast mystische Aura. Alte Exemplare werden über 1000 Jahre alt. Für Menschen vielerorts sind die Bäume lebenswichtig und bedeutsam in Kunst und Kultur.

Die traditionelle Medizin schätzt den Baobab seiner heilenden Wirkung wegen – nicht umsonst ist er auch als „Apothekerbaum“ bekannt. Seine Früchte finden inzwischen dank ihrer gesunden Inhaltsstoffe international Beachtung.

Ich habe den Baobab als verbindendes Thema erlebt – nicht nur geografische Grenzen überschreitend in den Ländern südlich der Sahara, sondern weltweit. Weit verbreitet wie das Wurzelwerk eines großen, alten Baumes sind auch seine Geschichten.

Es gibt viel zu erzählen!
Baines Baobabs, Botswana

Baines Baobabs, Botswana

Meine Angebote:

  • Ich schreibe Beiträge/Artikel „alles rund um den Baobab“ in unterschiedlicher Ausrichtung:
    • Bedeutung/Nutzung der Bäume früher und heute
    • Medizinische Bedeutung in der traditionellen Heilkunde
    • Ökologie, Biologie, Geografie, Geschichte
    • Nachhaltige Nutzung von Baobab Wildfruchtsammlungen
    • Ökonomische Bedeutung der Früchte für Kleinbäuerinnen, südlichen Afrika
    • Geschichten rund um Baobabs (Mythen, Legenden, Erzählungen)
    • Schutzprogramm
    • Porträts einzelner Sammlerinnen & Produzentinnen
    • Zunehmende Marktpräsenz von Fruchtpulver und Öl
    • Bedeutung des Fruchtpulvers als „Superfrucht
    • Vielfältige Fotodokumentation
  • Sie benötigen fundierte Informationen zu einem speziellen Themengebiet über Baobabs? Ich führe gerne Themenrecherchen für Sie durch.
  • Sie möchten den Baobab auf Ihrer Webseite/Blog ins rechte Licht rücken? Als Onlineredakteurin erstelle ich gerne authentischen und einzigartigen Content für Ihre Plattformen.
  • Sie planen einen Baobab-Event und benötigen Fotomaterial, eine Fotodokumentation, möchten eine Präsentation oder Multivisionsshows zum Thema zeigen? Aus meinem reichhaltigen Fundus von Baobab-Fotografien erstelle ich ein passendes Produkt für Sie.
  • Gerne stelle ich für Ihren Baobab-Event auch meine Gemälde und Fotografien zu Ausstellungszwecken zur Verfügung. Zur Dekoration bringe ich einige meiner lebenden Baobabs von zu Hause mit.
Baobab Blätter, Herbst

Baobab Blätter, Herbst

Veröffentlichungen:

Print – zum Beispiel:

logo_sa„Die Kräfte des Baobab“, Artikel Deutsch, Süd-Afrika Magazin, Oktober 2016

Forum_Logo„Die neue Superfrucht“, Artikel Deutsch, Forum Wochenmagazin, Oktober 2016

 

Logo_foodaktuell_und_alimenta_mit_Baseline_630x500-300x238 „Kulinarische Inspiration aus Afrika“, Beitrag in der Lebensmittelfachzeitschrift „Alimenta“, Schweiz (Mai 2016)

 

tp_logo„Einkommensquelle Affenbrotbaum“ (März 2016)

Gondwana_Heritage_dt„Baobabs – Ikonen der Savanne“, Kapitel 18, In: Die Kulturgruppen in Namibias Östlicher Sambesi-Region (Ost-Caprivi). Eine historische Perspektive. Herausgeber: Antje Otto & Manfred Goldbeck. Gondwana Heritage, Gondwana Publishers, Namibia. ISBN: 978-99916-896-7-8 (Ende 2014)

ma-logo-frei

„Nicht alles nach Plan“, Artikel Motorrad Abenteuer (Anfang 2012)

Online – zum Beispiel:

  • Forum Magazin: „Die neue Superfrucht“, Oktober 2016
  • Deutsche Welle: „Baobab – das Comeback der Superfrucht“, Juli 2016
  • Alimenta: „Kulinarische Inspiration aus Afrika“, Foodaktuell/Alimenta, Schweiz, Mai 2016
  • Die Tagespost: „Einkommensquelle Baobab“ (März 2016)
  • The Huffington Post Deutschland
    • „Die Leidenschaft für Baobabs und Elefanten (September 2016)
    • „Warum Baobab den Ärmsten hilft“ (März 2016)
    • „Baobab-Ökologie: Starthilfe für Giganten“ (Februar 2016)
    • „Affenbrotbaum: darum ist fairer Handel der Superfrucht so wichtig“ (November 2015)
    • „Baobab ist die Superfrucht“ (Juli 2015)
    • „Diese Superfrüchte sind gesünder als alles was wir aus dem Supermarkt kennen“ (April 2015)
  • The Huffington Post USA
    • „How Baobab Supports the Poorest” (März 2016)
  • The Huffington Post Großbritannien
    • „A Passion for Baobabs and Elephants“ (September 2016)
    • „Baobab Ecology: Jumpstart for Giants” (März 2016)

Gastbeiträge – zum Beispiel:

Eigene Internet-Präsenz:

Baobab, Planet Baobab

Baobab, Planet Baobab

Gastbeiträge und KunstFeatures:

  • Sie befassen sich mit Baobabs, haben eine schöne Geschichte über die Bäume zu erzählen, hätten einen passenden Gastbeitrag oder kennen eine kuriosen Begebenheit über die Giganten und möchten diese gerne über meine Webseite mit anderen teilen? Dann kontaktieren Sie mich bitte HIER
  • In Ihrer Kunst findet das Thema Baobab immer wieder Ausdruck und/oder taucht in Ihrer Fotografie als Motiv auf? Vielleicht kann ich Ihnen auf meiner Webseite ein Forum für Ihre Arbeit bieten. Bitte kontaktieren Sie mich HIER
Sagole Big Tree, Ausschnitt

Sagole Big Tree, Ausschnitt

Mein Hintergrund:

Als Ethnologin und Autorin habe ich mir meine Baobab Expertise über 20 Jahre erarbeitet. Ich sammle Geschichten, unterhalte mich mit Anwohnern und Nutzern der Bäume und stehe im regen Austausch mit Wissenschaftlern, Experten und Produzenten.

Baobab-Standorte habe ich aufgesucht in Kenia, Tansania, Malawi, Sambia, Simbabwe, Botswana, Namibia, Mosambik und Südafrika. Reisen nach Westafrika, Australien, Madagaskar sowie in die Karibik stehen noch aus.

Zu meinem Profil gehören

  • Intensive Arbeits- und Reiseerfahrungen im südlichen Afrika, regelmäßige Reisen zu Baobab-Standorten und Baobab-Events
  • Umfängliche Recherchen zum Thema in Deutschland und international
  • Intensive Auseinandersetzung mit Baobabs: ich schreibe über sie, erforsche ihre Lebensräume, fotografiere, zeichne und male sie. Meine Arbeitsergebnisse präsentiere ich in Multivisionsshows und auf Ausstellungen
  • Erfahrung in der Pflege und Nachzucht von Baobabs
  • 20 Jahre Arbeitserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit für deutsche und internationale Organisationen wie zum Beispiel Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Deutscher Entwicklungsdienst, Food and Agriculture Organisation und andere zu folgenden Themen: Training von Fachkräften; Planung, Monitoring und Evaluierung von Projekten und Programmen; Wirkungsanalyse; Gutachtertätigkeiten; Natürliches Ressourcen- und Randzonenmanagement; Landrechte; Partizipative Ansätze; Gender; Moderation von Workshops und Events
  • Seit 2013 freiberufliche Ethnologin, Journalistin und Künstlerin mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Fair Trade (Tourismus, Ernährung, Mode), Reisen, Kunst, Kultur, Lifestyle und natürlich meinem Spezialgebiet: Baobabs

Baobabs, Epupa Falls

Baobabs, Epupa Falls

Aus- und Weiterbildung:

  • Universitätsabschluss als Magistra Artium in den Fächern Ethnologie (Hauptfach), Psychologie & Kunstgeschichte (1996)
  • Postgraduierten-Studium in der ländlichen Entwicklung (1997)
  • Seit 1998: Autodidaktin in den Bereichen Malerei, Zeichnung und Fotografie
  • Weiterbildung zur Onlineredakteurin (2014-2015)

Sprachen:

  • Englisch (exzellent)
  • Französisch (Grundkenntnisse)

Weitere Kenntnisse:

Organisation von:

  • Ausstellungen
  • Vorträgen
  • Events

Durchführung von:

  • Qualitativen & quantitativen Erhebungen
  • Interviews und Fachgesprächen
  • Fotodokumentationen und Filmaufnahmen

 Moderation von:

  • Workshops, Events und Tagungen
  • Kollegiale Beratung
Baobab Samen

Baobab Samen

Mitgliedschaften:

BBK_Logo_6272-001Bundesverband für Bildende Künstler (BBK), Bonn – Rhein/Sieg

 

bbk_48Berufsverband für Bildende Künstler, Berlin

 

Vereinigung deutscher ReisejournalistenVereinigung Deutscher Reisejournalisten

 

logo_verdiDeutsche Journalistinnen und Journalisten Union (DJU/Verdi)

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit?

Bitte kontaktieren Sie mich per E-Mail: info@baobabstories.com oder einfach HIER.

Offene Baobab Frucht

Offene Baobab Frucht

To share...Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on Twitter

2 Kommentare zu “Baobab Stories – alles über Afrikanische Affenbrotbäume

  1. Hallo Heike,

    Auf der Suche nach Fotos und Info über Boababs, war ich sehr froh, als ich auf Deine schöne Seiten gestoßen bin.

    Macht Spaß alles zu lesen und zu bestaunen.

    Als gebürtige Südafrikanerin kann ich jetzt meine Wissenlücke über Baobabs auffüllen!

    Schöne Grüße aus Filderstadt
    Linda

    • Liebe Linda,
      vielen Dank für Deine positive Rückmeldung – ich freue mich sehr darüber! Im November werde ich voraussichtlich in Deine frühere Heimat fliegen, um mir Baobabs anzusehen. Wenn es klappt, bringe ich neue Fotos & Eindrücke mit.
      Freundliche Grüße nach Filderstadt –
      Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*